CRANIOSACRALE KÖRPER- UND ENERGIEARBEIT
Craniosacrale Biodynamik


Raum der Heilung - Craniosacrale Energiearbeit

Wenn Herz und Hände lauschen, was den Körper bewegt

Craniosacrale Körper- und Energiearbeit ist eine ganzheitliche, sanfte und tief greifende Methode, die ihre Wurzeln in den osteopathischen Traditionen der westlichen Medizin hat und sich auf die Essenz der Körperarbeit besinnt: Berührung und Stille.

Mit gezielt gesetzten und sehr sanften osteopathischen Grifftechniken und einem begleitenden Gespräch werden Blockaden und Ungleichgewichte auf der strukturellen und emotionalen Ebenen erspürt und gelöst. Dies führt zu einem sehr tiefen Entspannungzustand, in dem die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiv werden, eine Neuorganisation initiiert und ein umfassender Heilungsprozess einsetzen kann.

Der Schwerpunkt der Craniosacralen Körper- und Energiearbeit richtet sich nicht nur auf die körperliche Geschichte, sondern umfassst alle Ebenen des menschlichen Seins: Körper, Geist und Seele. Die Integration körperlicher Prozesse und Probleme mit der energetischen, emotionalen und spirituellen Dimension steht dabei im Vordergrund.

Craniosacrale Körperarbeit ist keine Heilmethode. Sie dient der Entspannung und dem ganzheitlichen Ausgleich und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung und der Aktivierung von Selbstheilungskräften.

Sie unterscheidet sich von anderen energetischen und esoterischen Methoden dadurch, dass sie sich ausschließlich Techniken bedient, die eine ganz bestimmte physiologische Wirkung haben. Craniosacrale Berührungen sind niemals beliebig – sie sind das Ergebnis von ausgereiften, feinen Techniken, die in jahrzehntelanger Forschung aus dem genauen Wissen um die Anatomie und die Strukturen des Körpers entstanden sind.

Es werden keine Energien aus dem Kosmos oder vom Behandler selbst auf den Klienten übertragen. Es geht hier darum, die Eigenbewegung der verschiedenen Strukturen, Flüssigkeiten und Gewebe wahrzunehmen, mit den Händen zu einer Lösung zu begleiten und dem Körper die Möglichkeit zu geben, alte Bewegungsmuster durch neue zu ersetzen.

↓ Informations-Blatt zur Craniosacralen Energiearbeit der Wirtschaftskammer Österreich


BehandlungsablaufEntstehungsgeschichteDas Craniosacrale SystemDer Innere ArztBerührung & StilleIndikationenLiteraturempfehlungenWichtige Hinweise
Nach einem kurzen Vorgespräch machst du es dir auf meiner Massage-Liege bequem. Am besten kommst du in einer Kleidung in der du dich so richtig wohl fühlst.

Mit sanften Berührungen an deinen Füßen lade ich deinen Körper dazu ein, sich tief zu entspannen und bekomme dabei schon erste Informationen über den Zustand deines Craniosacralen Systems. Dabei nehme ich dich in deiner Ganzheit wahr und beobachte deine körperlichen, energetischen und emotionalen Prozesse – ohne zu bewerten, zu manipulieren oder zu korrigieren.

Durch dieses achtsame Zuhören und Begleiten entsteht für dich ein geschützter Raum der Geborgenheit und inneren Stille, in dem du dich immer tiefer fallen lassen und bei dir ankommen kannst.

Ich folge deinen inneren Bewegungen zu jenen Bereichen, die sich verspannt, blockiert oder belastet anfühlen. Denn Knochen, Muskeln, Nerven und Organe sprechen jeweils ihre eigene Sprache. Als Craniosacral Praktikerin habe ich gelernt diese Sprache zu verstehen.

Mit spezifischen Berührungstechniken unterstüzte und begleite ich diese Bereiche und inneren Spannungszustände bis sie sich lösen können und setze gezielte Impulse, damit sich das Selbstheilungspotenzial deines Körpers wieder voll entfalten kann. Ist das Craniosacrale System wieder ausbalanciert, findet über seine hohe Regulierungskraft auch ein Ausgleich in allen anderen Körpersystemen statt.

Durch einen respektvollen und einfühlsamen therapeutischen Dialog unterstütze ich deine Selbstwahrnehmung und gebe deinen emotionalen Prozessen Raum und Halt. So kannst du deine inneren Veränderungen bewusst erleben und eine art „Korrigierende Lern- und Selbsterfahrung“ machen, die direkten Einfluss auf dein Gehirn nimmt und es in die Lage versetzt, unbrauchbare Denk- und Verhaltensmuster loszulassen und positive Muster aufzubauen.

Die sanfte Lösung deiner inneren Anspannung eröffnet dir den Zugang zu mehr Lebensenergie und dem Gefühl mit dir selbst in Einklang zu sein.

Im Körper eingeschlossene und angestaute Belastungen werden erspürt und gelöst. Altes, Verbrauchtes und Stress fließen ab. Bewegungsapparat und Nervensystem entspannen sich. Körperflüssigkeiten und Strukturen erhalten wieder mehr Raum und Eigenbewegung. Dein „Innerer Behandlungsplan“ wird aktiv. Körper, Geist und Seele finden in ein neues Gleichgewicht.

Diese Veränderungen bedeuten für dich immer ein mehr an Freiheit. Die neuen, stärkenden Erfahrungen während der Behandlung führen dazu, dass du aus eigener Kraft neue Energien, Strukturen und innere Bewegungen aufbauen kannst, die deinen Stärken und Möglichkeiten viel besser entsprechen.

Und dabei entsteht auch immer etwas Neues. Etwas, das vorher nicht da war. Ein neues, tieferes Verständnis. Du kannst es auch Bewusstheit, Weisheit oder Erkenntnis nennen.

Die Craniosacrale Körper- und Energiearbeit (Craniosacrale Biodynamik) hat ihre Wurzeln in den osteopathischen Traditionen der westlichen Medizin, die 1974 vom amerikanischen Artz Andrew Taylor Still (1828 – 1917) begründet wurde.

Einer seiner Schüler, William Garner Sutherland (1873 – 1945) entdeckte bereits um 1900 rhythmische Bewegungen des knöchernen Schädels und maß diesen Bewegungen eine zentrale Bedeutung im Körper zu. In den darauffolgenden vierzig Jahren seiner Forschungsarbeit lernte er diese Bewegungen nicht nur an Schädel, Kreuzbein und Wirbelsäule sondern auch in vielen anderen Strukturen im Körper zu erspüren und die Harmonie der Bewegungen durch sanfte Manipulation von Knochen und Membranen wieder herzustellen. Seine klinischen Erfahrungen zeigten, dass eine unzureichende Beweglichkeit sowie eine Veränderung des Drucks im Craniosacralen System weitreichende Auswirkungen auf das menschliche Nervensystem und somit auf den gesamten Körper haben.

In den letzten Jahren seines Lebens entdeckte er noch einen weiteren Rhythmus, der sich in langsamen rhythmischen Bewegungen – ähnlich den Gezeiten von Ebbe und Flut im ganzen Körper ausdrückt. Dieser „Lebensatem“ oder „Breath Of Life“ nannte Dr. Sutherland „Primäratmung“. Sie ist direkt mit dem zentralen Nervensystem verbunden und ihre Kraft (Potency) wird über die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit in alle Zellen des Körpers verteilt. Dort mobilisiert sie heilende und ordnende Kräfte und erzählt somit das Gleichgewicht und die Gesundheit des menschlichen Körpers.

Sutherlands Ansatz wurde im Laufe der Jahre von zahlreichen Therapeuten wie beispielsweise Dr. Rollen E. Becker, Dr. John Upledger und Dr. James S. Jealous weiterentwickelt. Und so wurde die Craniosacrale Therapie zu einer eigenständigen Behandlungsmethode, die durch die Erkenntnisse und Forschungsergebnisse von Dr. Franklyn Sills zum heutigen, ganzheitlichen Verständnis der Craniosacralen Biodynamik führte. Sills ist auch heute noch einer der führenden Vertreter des biodynamischen Ansatzes, in dessen Fokus das Wissen und das Wahrnehmen der inneren Kräfte, die dem Leben zugrunde liegen, steht. Jene Kräfte die die Bewegung des Lebensatems (Breath Of Life) erzeugen und aufrechterhalten.

Craniosacrale Körperarbeit - Das Craniosacrale SystemIm Vordergrund der Craniosacralen Körper- und Energiearbeit steht das Craniosacrale System. Es umfasst den Schädel (Cranium), das Gehirn, die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum) mit ihren Flüssigkeiten (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit) und Membranen.

Die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit nährt und schützt das Zentrale Nervenystem und pulsiert in einem eigenen Rhythmus (Craniosacraler Impuls). Sie durchdringt auf einer tieferen Ebene alle Gewebeschichten, alle Zellen und auch die Energiefelder des Körpers. Sie wird ständig neu aus dem Blut gewonnen, in das Craniosacrale System gespeist und über Kopf, Wirbelsäule, Neven und Blutgefäße wieder im gesamten Körper verteilt. Dies geschieht in etwa 6 bis 12 Mal pro Minute.

Über knöcherne und bindegewebsartige Strukturen nimmt das Craniosacrale System Informationen aus dem Körper auf und umgekehrt werden permanent Informationen aus dem Cranioscacralen System in den Körper vermittelt. Deshalb ist der Craniosacrale Impuls im gesamten Körper spürbar: Als ein sanftes Dehnen und wieder Zusammenziehen, ein langsames oder schnelles Pulsieren oder wellenartiges Fließen.

Ursprünglich an Kopf und Kreuzbein entdeckt, gilt dieses rhythmische „Ein- und Ausatmen“ des Craniosacralen Systems als der ursprüngliche Ausdruck von Gesundheit im Körper und als die Quelle der körpereigenen Kraft, sich selbst zu heilen. Jede Körperstruktur und jedes Organ besitzt eine solche ursprüngliche Eigenbewegung als Ausdruck unserer Lebenskraft.

Schon vom ersten Tag unseres Entstehens ist diese ordnende Kraft als zelluläre Bewegung für das Wachstum, die Entwicklung und die Funktionsfähigkeit sämtlicher Körpersysteme mit verantwortlich. Sie erzeugt intelligente, bio-elektrische Felder, die den ursprünglichen Bauplan in den Körper überträgt und den gesunden Zustand jeder einzelnen Zelle bewahrt und erhält.

Ein frei fließendes, spannungsfreies und ausgeglichenes Craniosacrales System ermöglicht die gesunde Funktion von Gehirn, zentralem Nervensystem, Immunsystem und allen anderen Organsystemen und ist daher von zentraler Bedeutung für unsere Gesundheit.

Jeder Mensch und jeder Körper ist mit einem Immun- und Selbstheilungssystem ausgestattet, das völlig selbständig funktioniert und hochgradig lernfähig ist. Es ist von Natur aus in der Lage, jede Krankheit und jedes Ungleichgewicht in zu heilen. Allerdings wird dieses System nur in einem sehr tiefen Entspannungszustand aktiv.

Durch Geburt, Unfälle, Verletzungen, Schocks, Operationen und andere körperliche wie seelische Traumen aber auch durch Gedanken, Gefühle und schädliche Verhaltensweisen kann ein Übermaß an Stress in unserem Köper entstehen, dass wir nicht mehr in diesen Entspannungszustand kommen.

Durch die Energien, die bei einer solchen Erfahrung auf uns auf körperlicher und emotionaler Ebene einwirken, werden im Sinne einer natürlichen Schutzfunktion im Körper durch Anspannung festgehalten damit sie so wenig Schaden wie möglich anrichten. Fehlen innere Ressourcen und äußeren Möglichkeiten, diesen Schutz wieder zu lösen, entstehen langsam schwingende, träge oder eingeschränkte Bereiche im Körper, die permanent unter Stress stehen. Dies führt in weiterer Folge zu verschiedensten körperlichen und psychischen Symptomen und Krankheiten führen.

Ebenso wie unser Körper augenblicklich auf äußere Einflüsse regiert und sie durch spezifische Spannungs- und Bewegungsmuster ausdrückt, zeigt er durch ebensolche inneren Bewegungen an, welche Form von Unterstützung er braucht, um wieder in jenen entspannten Zustand zu kommen, indem Selbstheilung möglich ist.

Verschiedene Qualitäten der Craniosacralen Rhythmen geben Auskunft über den Zustand des Organismus auf all seinen Ebenen. Spannungen, Funktionsstörungen oder strukturelle Veränderungen im Nervensystem, an Faszien, im Gewebe, an Organen, Muskeln und Knochen lassen sich auf diese Weise ertasten und behandeln.

Eine der wertvollsten und berührendsten Erfahrungen in der Craniosacralen Körper- und Energiearbeit ist ein Zustand tiefer Stille. In diesem Zustand schöpfen Körper und Seele neue Energie, wie etwas während einer sehr entspannenden, tiefen Meditation.

Ebenso wie Menschen, die regelmäßig meditieren nachweislich über ein stärkeres Immunsystem verfügen, wurde diese Wirkung auch durch Berührung nachgewiesen. Die wohltuende und heilende Wirkung von Berührung ist inzwischen so gut belegt, dass Ärzte sie gezielt als Therapie einsetzen. Langzeitstudien belegen bessere Heilungserfolge und ein vermindertes Schmerzempfinden von Patienten, wenn sie während medizinischen Eingriffen mit sanften Berührungen begleitet werden.

Deshalb kommt Craniosacrale Energiearbeit heute bereits in vielen Spitälern, insbesondere bei Krebs-Erkrankungen und in der Sterbebegleitung als auch auf Geburtsstationen als Heil-Maßnahme zum Einsatz.

Berührung ist unsere ursprünglichste Sprache. Berühren und Berührt-Werden ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel – vor allem in den ersten Jahren unserer Kindheit, bevor wir lernen, uns durch Sprache auszudrücken. Durch Berühren und Begreifen orientieren wir uns in Zeit und Raum. Durch Angreifen und Ertasten erleben und formen wir unsere Welt. Unsere Haut ist das Organ, an dem das Selbstbewusstsein unserer Identität hängt.

Haut und Nervensystem gehen in der embryologischen Entwicklung aus dem selben Keimblatt hervor. Unser Zentral-Nervensystem entsteht so zusagen als innerer Teil der Haut. Man könnte unsere Haut daher auch als unser „Externes Nervensystem“ bezeichnen.

Berührung ist also nicht nur unglaublich wichtig, wertvoll und stärkend – sie ist oftmals auch der Beginn einer heilsamen Entwicklung. Wir alle sehnen uns danach, nicht nur emotional und intellektuell, sondern vor allem auch körperlich verstanden zu werden. Genau so wie wir darüber sprechen müssen, wie wir uns fühlen und was wir denken, müssen wir durch unseren Körper und unsere Hände sprechen. Denn es gibt Emotionen, Empfindungen und Botschaften jenseits von Worten, die durch Sprache nicht ausgedrückt werden können.

Berührung gehört zu den ältesten Heilmitteln der Welt. Sie ist ein ganz einfacher und sehr wohl tuender Weg, um in Kontakt zu kommen – mit dem Gegenüber und mit sich selbst. Berührung führt uns unmittelbar ins Hier und Jetzt.

Berührung unterstützt uns dabei, unsere Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was jetzt da ist. Sie hilft uns dabei, unsere Wahrnehmung von außen nach innen zu richten – von äußeren Dingen hin zu inneren Gedanken, Gefühlen und Körperwahrnehmungen, die jetzt da sind.

In der Craniosacralen Körper- und Energiearbeit ist die achtsame Berührung ein zentrales Element. Denn Berührungen, die achtsam und liebevoll ausgeführt werden gehen weitaus tiefer als wir glauben: Das wohlwollende Betrachten des eigenen Körpers, das achtsame Wahrnehmen von Empfindungen, Gedanken und Gefühlen, ohne zu beurteilen oder verändern zu wollen stärkt nachhaltig die Beziehung zu sich selbst. Sie stärkt unser Urvertrauen und unser Selbstbewusstsein. Sogar depressive Verstimmungen bessern sich. Die Botschaften des Körpers können wieder leichter verstanden werden und sogar psychosomatische Erkrankungen können besser heilen.

Erwachsene:

  • Störungen und Einschränkungen des Bewegungsapparates wie z.B. Verspannungen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Wirbelverschiebungen, Beckenschiefstand,…
  • Verletzungsfolgen nach Unfällen
  • Nachwirkungen von Operationen wie z.B. Beeinträchtigungen durch Narkosemittel, vernarbtes Gewebe,…
  • psychosomatische und chronische Beschwerden wie z.B. Tinnitus, Allergien, Migräne, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Immunschwäche, Ess-Störungen…
  • Hormonelles Ungleichgewicht, Menstruations- und Wechselbeschwerden
  • Probleme im HNO-, Zahn- und Kieferbereich
  • körperliche und seelische Traumata und Schockzustände wie z.B. Geburt, Unfälle, Operationen, Abtreibung, Verlust eines geliebten Menschen,…
  • Erschöpfungszustände, Depression und Burn Out infolge von erhöhter Belastung und Stress
  • Auflösen von Zielblockaden
  • Begleitung in persönlichen Veränderungsprozessen

Werdende Mütter und Babies:

  • Körperliche und emotionale Belastungsreaktionen in der Schwangerschaft
  • Stärkung der Bindung zum Kind
  • Vorbereitung auf die Geburt
  • Verarbeitung und Nachbehandlung der Geburtserfahrung für Mutter und Kind insbesondere bei Frühgeburt, Problemgeburt, Kaiserschnitt etc.
  • Regeneration des gesamten Bauchraumes und Beckenbodens
  • Regeneration von Binde- und Narbengewebe
  • Stillschwierigkeiten, Saug- und Essprobleme, Verdauungsprobleme und Koliken
  • Schlafprobleme, unruhige Kinder und Schreibabys
  • Probleme beim Zahnen
  • Asymmetrien des Schädels, der Wirbelsäule und des Beckens

Kinder und Jugendliche:

  • Entwicklungsstörungen, Wachstumsverzögerungen und Haltungsprobleme
  • Allergien, Kopfschmerzen und Migräne
  • Chronische Krankheiten und Immunschwäche
  • Konzentrationsmangel, Sprach- und Lernschwierigkeiten
  • emotionale Schwankungen, Verhaltensauffälligkeiten, Ängste, Aggressionen sowie anhaltende
    Wut- und Trotzanfälle
  • Nachbehandlung von Stürzen, Unfällen und Operationen
  • Probleme bei Zähnen und Kiefer sowie unterstützend bei Zahn- und Kieferregulierung
  • Begleitung von intensiven Veränderungsphasen wie z.B. Eintritt in Schule und Kindergarten, Schulwechsel und Pubertät
  • Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen
  • Als Humanenergetikerin bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, dass mein Angebot eine körper- und prozessorientierte, rein energetische Hilfestellung ist. Die Erfolge der Behandlung sind empirisch nicht vorhersehbar. Weiters stelle ich keine Diagnosen, gebe keine Heilversprechen ab und führe keine Heilbehandlungen im schulmedizinischen Sinne durch. Dafür musst du dich an den Arzt, Therapeuten, Psychotherapeuten oder Psychologen deines Vertrauens wenden.
  • Die Impulse der Behandlung können einige Tage nachwirken. Besonders in den ersten Stunden nach der Sitzung ist es gut, wenn du dir Zeit für dich nimmst und deinem Körper Ruhe gönnst.
  • Eine Sitzung dauert ca. 75 Minuten und kostet EUR 70,00 pro Einheit. Für Kinder, Schüler und Studenten biete ich nach persönlicher Absprache ermäßigte Preise an.
  • Bei Kindern und älteren Menschen kann die Behandlungsdauer kürzer sein und auch im Sitzen erfolgen. Sitzungen für Kinder dauern in der Regel 30 bis 40 Minuten. Bei Kleinkindern kann die Behandlung auch während des Spielens erfolgen oder auf dem Schoß von Mutter und Vater.
  • Termine können bis 24 Stunden vor Termin kostenfrei abgesagt worden. Eine Terminverschiebung ist jederzeit möglich.
  • Eine Kostenübernahme ist bei privaten Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen im Rahmen des ambulanten Tarifs möglich. Bitte informiere dich vorab bei deiner Versicherung.

Craniosacrale Biodynamik

Craniosacral Biodynamics (Full Lecture)

Craniosacral Therapy (Masterclass)